Kindergarten FlowerKids

In unserer pädagogischen Arbeit stehen die Kinder im Mittelpunkt. Wir sehen Kinder als eigenständige Persönlichkeiten an, mit eigenen Bedürfnissen und individuellen Lebensumständen. Jedes Kind hat seinen eigenen Entwicklungsstand, Rhythmus und einen angeborenen Lernwillen, das heißt es initiiert und steuert seine Bildungsprozesse in eigenem Tempo weitgehend selbst.

Kinder sind kompetent. Durch die aktive Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt eignen sie sich neugierig, schöpferisch und phantasievoll forschend die Welt an.

Nur wenn Kinder mit sich im Einklang sind, sich emotional sicher und geborgen fühlen, sind sie fähig und bereit sich auf andere Kinder und Situationen einzulassen und adäquat mit ihnen umzugehen. Kinder sind soziale Wesen und Teil einer Gruppe. Kinder entwickeln sich durch das Erleben und Gestalten sozialer Beziehungen.


Im Hinblick auf das weitere gemeinschaftliche Leben in der Gesellschaft empfinden wir all diese Aspekte als wichtige Bausteine fürs Leben. 


Kinder haben Wünsche und Ideen, wollen sich verständlich machen, sich aktiv beteiligen, Entscheidungen treffen, Konflikte lösen und kommunizieren. Kinder wollen sich bewegen, Kräfte messen, Grenzen erkennen und vielfältige Körpererfahrungen machen.


Wenn wir dem Kind das Recht auf ein eigenständiges Leben zugestehen, dann müssen wir es als gleichberechtigte Person ansehen und behandeln. Es ist jedoch kein Erwachsener. Kinder dienen nicht dazu, die Wünsche und Lebensziele ihrer Eltern oder ihrer Erzieher*innen zu verwirklichen.


Kinder sind fordernd. Kinder fordern uns heraus, sie überraschen uns und wir können von ihnen lernen.


Wir sehen es als unsere Aufgabe, Kinder dabei zu unterstützen, ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl aufzubauen. Dies bedeutet, ihnen Raum zu geben sich selbst zu entfalten.